Alles meins!

Es ist meins, meins allein.
Is auch gut so.
Ich geb es nicht her, mach ich nicht.
Is ja auch meins.
Ich teil es nicht, nicht mit euch.
Macht auch nichts.
Ich verschenk es nicht, nicht an dich.
Warum auch?

Es ist meins, meins allein.
Ich hüt es wie ein Drache,
Eifersüchtig, geiferspeiend
Unten in seinem Berg.
Zwischen Gold und Edelsteinen,
Mistrauisch umherspähend.

Es ist meins, meins allein.
Wenn ich es teil, is es eins;
Doch behalt ich meins.
Geb ichs dir, ist das deins;
Vielleicht sogar unsers.
Aber meins bleibt meins.

Es ist meins, meins allein.
Ich hab nur eins,
Drum bleibt es meins.
Ich hatt es verloren,
Mich verloren.
Mein Leben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s