Eine Handvoll

Neulich tauchte vor meinem inneren Auge das Wort „Glück“ auf. Ich nahm es, zerknüllte es so lange bis es kugelrund und fest war um es anschließend – nach einem letzten abschätzigen Blick – mit aller Kraft von mir weg zu schleudern.
Wie das so mit unseren Bildern im Kopf ist, blieb auch dieses – in unterschiedlichen Blickwinkeln, mit wandelbarer Geschwindigkeit und durch verschiedene Gedankenmoderatoren kommentiert – haften. Mal war es mehr das verknitterte, zusammengepresste Wrack dessen, was mein Glück hätte sein können, das mir in Erinnerung blieb. Dann wieder war es mehr die rohe Gewalt, mit der ich dieses Objekt von mir stieß; der Hass, den ich in allen Poren meines Seins spürte, wenn ich es weit weg von mir landen sah.
Nach einer Weile, mein Kopf ist die endlose Wiederholung trivialer Dinge vermutlich ausweichend gewohnt, beruhigt sich das Szenario jedoch zunehmend und nach dem Flächenbrand der beschissenen Kameraeinstellungen, Kommentare und Live-Berichterstattung folgt – wie eine kühlende Welle, wenn man am Strand liegt und vor sich hinbrutzelt – das sanfte Geplapper meines inneren Philosophen:

„Was, wenn der Weg, den der Ball hinter sich legt, der Weg ist den du gehen musst um dein Glück zu finden? Was, wenn du dein Glück kanntest und es in einem, alles entscheidenden, Moment nicht verloren, sondern verbannt hast? Was, wenn du genau den Weg gehen musst, den dein Glück geflogen ist, weil du sonst nicht anders kannst als es zu verpassen? Was, wenn….“

Die Fragen, die ich mir stellen kann sind endlos. Doch wird alle Beschäftigung mit dem „was wäre wenn“ eines nicht vertreiben:

Es gibt Glück. Egal wo, egal wie. Ob verloren, verbannt oder zerknüllt… irgendwo da draußen liegt es.

Das ist doch ein Grund weiterzumachen.

Ein Kommentar zu “Eine Handvoll

  1. Lieber Censay 😉
    kann die deinen Worte nur unterstreichen … Genau das ist der Grund um weiterzumachen. Das Glück ist da, man muss es nur finden oder sich von ihm finden lassen *lächel*
    Wünsche dir einen wunderbaren Tag, der zu deinem Glücklichsein heute vielleicht nur ein Lächeln braucht 😉
    Liebe Grüße
    Heike

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s