Die Stunde die mir bleibt

Ich weiss nicht genau, warum ich in letzter Zeit ständig über das Ende meines Lebens, genauer gesagt dem Ende der gesamten Welt nachdenke…
Vermutlich hat es etwas mit diesem einen Lied von Tocotronic zu tun, von dem ich nicht wusste wie es heisst, oder ob die Band auch diese war; generell also pergekt ausgestattet um herauszufinden welches Lied ich meine, wenn nur eine halbe Textzeile im Kopf geblieben ist (natürlich fehlerhaft, was die Suche nach dem G. auf G. zusätzlich erschwert)

Ende. Schluss. Neues Kapitel. Ziemlich viel davon in meinem Leben gerade. Hier auf dem Blog herrscht eine Ebbe, die mit den Gezeiten der Bay of Fundy zu vergleichen ist; was man nicht alles googelt (?googlet?) um gebildet zu wirken. Überall neue Kapitel, Tabula Rasa (gefühlt)… und nun in letzter Zeit eben Spekulationen über die persönliche und gesamtgesellschaftliche Apokalypse….

4 Kommentare zu “Die Stunde die mir bleibt

  1. Na, dann welcome back 😉 Meine eine hat auch gerade eine dreijährige Blogpause aufgrund
    einer weiteren Ausbildung hinter mir und ich bin froh, dass ich nun wieder Zeit für all dies habe *lächel*
    Herzliche Grüße und einen angenehmen Start in den neuen Tag
    Heike

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s